- - - 6. Januar 2018 - - -

Athene-Meditation

Liebe Leserinnen, die an der Athene-Meditation heute um 19.00 Uhr teilnehmen,

ich wurde angefragt, ob ich bitte noch einmal etwas zum Ablauf sagen möchte. Also: ihr habt die Ingredienzen, die ihr habt und macht euch keine Gedanken über die, die ihr nicht habt. Ihr sorgt dafür, dass ihr eine Stunde lang ab 19.00 Uhr ungestört seid. Und dann ist es euch überlassen, wie ihr meditiert oder was ihr tut. Manche meditieren tatsächlich. Andere blättern vielleicht in ihrem Lieblingsbuch, beschäftigen sich mit der Bedeutung der Symbole der Heiligen Jungfrau Athene, ihrem scharfen Geist (Eule, Federn) ihrer Streitbarkeit (das rituelle Messer), ihrer Macht (Medusa Haupt) und so weiter. Vielleicht zündet ihr für diese eine Stunde eine Kerze an? Es werden euch eventuell eine Menge Dinge, Erinnerungen, Befürchtungen, Gedanken durch den Kopf gehen, die damit zu tun haben, rechtzeitig genug, schlau genug, konfliktbereit genug zu sein, um sich in Situationen durchzusetzen, sich zu wehren, für das Gute zu kämpfen etc. Lasst alles durch Kopf und Herz gehen. Nichts festhalten. Es sind nicht wenige Frauen, die daran teilnehmen. Da sind die 60 Wahlhexen aus der Facebook-Gruppe, und hier seid ihr auch mehr als hundert Frauen. Ich freue mich darauf!

Alles Liebe

Eure Angelika

Ein Gedanke zu „Athene-Meditation“

  1. danke liebe angelika für diesen stimmungsvollen (weil mich einstimmenden) text. merkte, wie ich mich beim lesen inenrlich aufrichtete um dann festzustellen, dass ich kerzen gerade und erhobenen hauptes auf meinem stuhl sitze …

    soviel zu der macht der worte <3

    danke!

Schreibe einen Kommentar