- - - 4. Februar 2016 - - -

Was Leserinnen zum Lesestoff-Abo sagen:

Meine Güte, ich weiß nicht, ob es nur mir so geht, aber ich finde, dass sich die Intensität dieses Forums/dieser Seite verdichtet. Kaum steht da ein fordernder Text, kommt der nächste. Tolle tiefgreifende Kommentare – ich muss meistens schon gegen Mittag schnell schauen, was sich so getan hat, am Abend noch mal. Unglaublich intensiv – im positiven Sinne – meist schaffe ich es nicht mehr, was Sinnvolles zu kommentieren, aber ich nehme super viel mit.

6 Gedanken zu „Was Leserinnen zum Lesestoff-Abo sagen:“

  1. ja, es ist für mich schon spannend hier lesen zu dürfen. Meistens schreibe ich gleich nach dem lesen. Vieles wühlt mich auf und dann muss es einfach raus, so wie in einem wunderbaren Gespräch.

  2. och, ich habe etwas vergessen. Ich kann hier nichts abspeichern, was mich irritiert – wie eine Mail, ich klicke und der Text steht. Ich bin mir nicht sicher ob ich dies gut finden soll, die Möglichkeit den eigenen Text zu korrigieren oder ergänzen oder gar zu streichen, zu löschen würde ich mir wünschen. Doch – dies kann ich mit Worten ja auch nicht machen. Gesagt ist gesagt und ist es unüberlegt oder unreflektiert aus meinem Bauchgedächtnis geschrieben habe ich keine Chance dies zu löschen – genauso wenig wie bei einem gesprochenen Wort – das ist eben eine Gesprächsdiskussion und ich denke mir mal, das frau meine Texte ja auch nicht lesen muss.

  3. Ich lese interessiert und neugierig, nickend und innerlich zustimmend mit……….und anders als bei den Facebook-Posts habe ich hier im Abo das Gefühl, als ginge es nicht nur ums Lesen, sondern auch ums Miteinander in unserem Grüppchen. Wir wollen ja voneinander lernen.
    Das Kommentieren der Texte ist für mich eine grosse Herausforderung, die ich dringend brauche, da ich normalerweise viel zu lange herumbastle, um was für mich zufriedenstellendes abzuschicken…………..jedes meiner eigenen Worte kommt bei mir auf die Goldwaage……….so wird aus der Formulierung von 3 Sätzchen ein Tagesprojekt……….vielleicht sollte ich mal die innere Kritikerin knebeln…….

  4. Es wirft mich um und richtet mich wieder auf. Es motiviert und überfordert mich. Es ist als würde jedes geschriebene Wort tief in meine Seele blicken. Die Texte zeigen mir, dass ich noch viel an mir arbeiten aber es auch mal gut sein lassen muss. Es bringt mich zum Lachen und Weinen. Bei mir besteht ganz eindeutig Sucht“gefahr“ was die Texte und Kommentare dieses Abos betrifft. Und es vermittelt mir eine Nähe mit allen Leserinnen, die ich dachte nicht mehr haben zu wollen und nicht mehr zu brauchen.

    1. Danke für dieses Lesestoff-Abo! Und ganz liebe grüsse an Alle, die hier schreiben, denken, teilnehmen……
      „Die Gedanken kommen zu mir
      ich bin ihnen nicht mehr fremd
      ich wachse ihnen entgegen
      wie ein gepflügtes feld.“
      Ahrendt, Hannah.

Schreibe einen Kommentar