- - - 7. Januar 2022 - - -

Die zache Zeit und dazu noch zurück in die Polster geprackt

(Für die deutschen Leserinnen: zach = zäh). Ja, es zieht sich bis es mal endlich wirklich wieder losgeht. Der Jahresanfang ist wenig sinnvoll im Januar untergebracht. Das führt zu einem ständigen stop-and-go-Effekt. Und dann jetzt nicht nur die Pandemie, nein die Omikrondemie, die uns wieder zurück in die Polster prackt. Der Einzige, für den es jetzt echt vorangeht, ist das verdammte Virus.

Was soll man also sagen, worüber soll man also schreiben, wenn alles nur eine Art von Verharren, Überwintern, Übergang ist, ohne zu jammern oder Leuten sonstwie auf den Nerv zu gehen?

Was sich augenblicklich trainieren lässt, ist

[Zum Weiterlesen: Abo-Login]


Dieser Text geht noch viel, viel weiter … Um ihn zu lesen, brauchst du einen Zugang zum “Angelika Aliti-Lesestoff-Abo”.

Warum?

Autorinnen wollen, nein müssen schreiben. Autorinnen müssen aber auch leben. Und mit einem Abonnement meiner Texte könnte es klappen.

Für nur 77 Euro im Jahr erhältst du täglich Texte aus den Bereichen Tiefgründiges und Erhellendes.

Also, gönne dir das Angelika Aliti Lesestoff-Abo! Wir hören und lesen uns!

Du hast schon ein Angelika Aliti Lesestoff-Abo? Dann kannst du über den Menüpunkt “Abo-Login” einsteigen und alle für dich verfügbaren Texte lesen!