- - - 4. August 2018 - - -

Falls wer nach der Frage fragt….

sie ist in diesem Gedicht von Kavafis verborgen:

 

5 Gedanken zu „Falls wer nach der Frage fragt….“

  1. hier die deutsche übersetzung:

    Wenn du deine Reise nach Ithaka antrittst,
    So hoffe, daß der Weg lang sei,
    Reich an Entdeckungen und Erlebnissen.
    Die Lästrygonen und die Zyklopen,
    Den zornigen Poseidon, fürchte sie nicht;
    Solche findest du nie auf deinem Weg,
    Wenn deine Gedanken erhaben bleiben,
    Wenn erlesene Gefühle deinen Geist
    Und deinen Körper beherrschen.
    Den Lästrygonen und den Zyklopen,
    Dem wilden Poseidon, ihnen wirst du nicht begegnen,
    Wenn du sie nicht in deiner Seele trägst,
    Wenn deine Seele sie nicht vor dich stellt.

    Hoffe, daß der Weg lang sei,
    Voll Sommermorgen, wenn du,
    Mit welchem Vergnügen, mit welcher Freude,
    In bisher unbekannte Häfen einfährst.
    Unterbrich deine Fahrt in phönizischen Handelsplätzen,
    Und erwirb schöne Waren,
    Perlmutt, Korallen, Bernstein und Ebenholz,
    Allerlei berauschende Essenzen.
    Besuche viele ägyptische Städte
    Und lerne mehr und mehr von den Gelehrten.

    Bewahre stets Ithaka in deinen Gedanken.
    Dort anzukommen ist dein Ziel.
    Aber beeile dich auf der Reise nicht.
    Besser, daß sie lange Jahre dauert,
    Daß du als alter Mann erst vor der Insel ankerst,
    Reich an allem, was du auf diesem Weg erworben hast,
    Ohne die Erwartung, daß Ithaka dir Reichtum schenkt.

    Ithaka hat dir eine schöne Reise beschert.
    Ohne Ithaka wärest du nicht aufgebrochen.
    Jetzt hat es dir nichts mehr zu geben,

    Und auch wenn du es arm findest, hat Ithaka
    Dich nicht enttäuscht. Weise geworden, mit solcher Erfahrung
    Begreifst du ja bereits, was Ithakas bedeuten.

    (quelle: http://www.planetlyrik.de/konstantinos-kavafis-das-gesamtwerk/2011/02/)

  2. Liebe Jackie, bitte erlaube mir, dass ich diese Gelegenheit ergreife, die Leserinnen darauf aufmerksam zu machen, dass literarische Übersetzungen eine Kunst sind, die sich nicht darin erschöpft, dass der Inhalt in der fremden Sprache übermittelt wird. Eine echte literarische Übersetzung des Gedichtes von Kavafis liest sich dann doch etwas anders. Alles Liebe
    Angelika

Schreibe einen Kommentar