- - - 20. März 2021 - - -

In eigener Sache

Liebe Leserinnen des Lesestoff-Abo,

eine von euch schrieb mir gerade eine Mail, in der sie mich darum bat, mit der Kündigung des Lesestoff-Abos eine Ausnahme zu machen. Sie habe zwar den rechtzeitigen Kündigungszeitpunkt verpasst, aber offensichtlich geht sie davon aus, dass ich sie vorzeitig aus dem Abo entlasse.

Hier meine Antwort:

Ich hoffe, du kannst verstehen, dass ich nach 40 Jahren Bitte um Ausnahme, Bitte um Verständnis, Bitte um Entgegenkommen von Frauen einfach keine Lust mehr drauf habe. Warum soll eure Nachlässigkeit, Gedankenlosigkeit, Unaufmerksamkeit – was auch immer –  immer auf meine Kosten gehen? Ich bin nicht eure Mutter, nicht eure Gouvernante, nicht eure Freundin. Ich habe einen Beruf, den übe ich aus und kann erwarten, von euch ernstgenommen zu werden. 

Ich veröffentliche das hier, weil es sich nicht um ein individuelles Problem oder Nachlässigkeit einer einzelnen Abonnentin handelt. Sondern darum, dass auch Frauen immer davon ausgehen, dass Frauen ein besonderes Verständnis dafür haben sollen, wenn man auf ihre Kosten diesen Vorteil, jene Ausnahme etc. erreichen will.

Im Falle des Lesestoff-Abo bitte ich alle Leserinnen, die ihr Abo kündigen wollen, auf meine AGB zu achten. Sie sind leichtverständlich geschrieben und damit es von vornherein klar ist: Ausnahmen gibt es keine.

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende, bleibt gesund, lasst euch impfen, sobald diese Regierungsidioten es möglich gemacht haben und habt es fein und gut.

Eure Angelika

Schreibe einen Kommentar