- - - 24. April 2019 - - -

Such die Quelle

Müdigkeit, Erschöpfung, ein marodes Immunsystem, Anfälle von tiefer Traurigkeit, Empfindungen von völliger Sinnlosigkeit, ständiges Kreiseln der Gedanken um die ewig gleichen Sorgen – es ist Zeit, die Bremse zu ziehen. Wenn du in diesem Zustand angelangt bist, wirst du von allen Seiten den Rat bekommen, kürzer zu treten. In mancher Hinsicht ist das richtig. Du solltest damit aufhören, alles zu geben. Aber auf der anderen Seite solltest du die Bremsen, die sich schon festgefressen haben, lockern und dein Lebensgefährt dringend wieder flottmachen, Gas geben, endlich mal große Schritte machen. Mach dich auf den Weg, such die Quelle, die dir Kraft gibt, die deinem Leben Sinn verleiht, die dich fröhlich strahlen lässt und dich aufbaut, bis du in dir einen wunderbaren tiefen Summton vernimmst, der dich in eine Schwingung versetzt, wie sie dir gebührt. Hör auf, dich mit minderwertiger Nahrung, mit Zigaretten und Schlafmangel, mit zu viel Alkohol und idiotischen Beschäftigungen kaputt zu machen. Schmeiß die Menschen aus deinem Leben, die dir deine Kraft rauben. Und such die Quelle. Hab keine Angst, dass dies ein einsamer Weg sein könnte. Es ist ein einsamer Weg. Na und? Schon in kürzester Zeit kommen neue Menschen dazu. Finde sie also, die Quelle deines Glücks, deiner Zufriedenheit, deiner Fröhlichkeit. Denk dran, wir haben nur 4000 Wochen, dann sind wir beinahe achtzig Jahre alt. Verliere also keine Zeit.

2 Gedanken zu „Such die Quelle“

Schreibe einen Kommentar