- - - 6. Mai 2022 - - -

Überheblichkeit

Ein geradezu übles Verhalten. Und nicht nur das. Ich halte Überheblichkeit für zerstörerisch. Eine Waffe. Ein Gift. Damit kann man Seelen töten.

Warum bin ich so vehement?

Weil ich dieser Überheblichkeit ebenso ausgesetzt bin wie ca. 4 Milliarden weibliche Menschen auf der Welt. Und nicht nur das.

Augenblicklich wurden wir gerade Zeug/innen, wie unglaublich überheblich auch Frauen sein können. Sitzen mit ihrem Allerwertesten nicht nur im Warmen, will sagen sicheren EU-Europa, nein, sie sind auch in diesen Breitengraden die besonders Privilegierten und manche, wie Alice Schwarzer, auch noch bigott – und belehren die von Gewalt, Bomben, Vergewaltigungen (geschieht beiden Geschlechtern) und Verlust der ganzen Existenz Betroffenen, sich doch lieber zu unterwerfen, damit dieses Grauen nicht noch bis zu Schwarzer und Konsorten gelangt. Unterwerfungspazifismus. Niemals hat der Begriff Scheinheiligkeit so sehr zugetroffen wie im Fall dieser Briefschreiber/innen und -unterzeichner/innen.

Nicht wenig Überheblichkeit kommt im Mäntelchen von „gutgemeint“ daher.  

Ich höre/lese zum Beispiel

[Zum Weiterlesen: Abo-Login]


Dieser Text geht noch viel, viel weiter … Um ihn zu lesen, brauchst du einen Zugang zum “Angelika Aliti-Lesestoff-Abo”.

Warum?

Autorinnen wollen, nein müssen schreiben. Autorinnen müssen aber auch leben. Und mit einem Abonnement meiner Texte könnte es klappen.

Für nur 77 Euro im Jahr erhältst du täglich Texte aus den Bereichen Tiefgründiges und Erhellendes.

Also, gönne dir das Angelika Aliti Lesestoff-Abo! Wir hören und lesen uns!

Du hast schon ein Angelika Aliti Lesestoff-Abo? Dann kannst du über den Menüpunkt “Abo-Login” einsteigen und alle für dich verfügbaren Texte lesen!