- - - 13. Mai 2020 - - -

Guten Morgen, du Schöne!

Unser neues Leben braucht Plan und Struktur!

Liebe Alleinstehende, liebe Alleinerzieherinnen, liebe Home-Office-Arbeiterinnen, liebe isolierte Pensionistinnen, liebe alle, die ihr aus eurem alten Alltagsleben hinausgeflogen seid und nun mit unterschiedlichen, aber zahlreichen Problemen und Ungewöhnlichkeiten zu kämpfen habt.

Der Tag braucht Struktur. Das ist ein wichtiger Garant für seelische Gesundheit und Chance auf Lebensfreude. Aber genau die ist schwer herzustellen, wenn man allein in seinen vier Wänden lebt und wenig Grund sieht, sich aus dem Jogginghosenleben herauszukämpfen.

Und da habe ich einen Vorschlag:

Ab Dienstag, 2. Juni stehe ich Punkt 9 Uhr im virtuellen Meeting-Room mit dem schönen Namen „Guten Morgen, du Schöne“ parat, um mit euch gemeinsam für eine Viertelstunde den Tag gemeinsam zu beginnen. Wir können eine kleine Morgenmeditation machen. Oder vielleicht erzählt eine ihren nächtlichen Traum. Oder eine andere spielt uns ihr Lieblingsmusikstück vor (oh je, hoffentlich weiß ich, was ich damit lostrete). Oder es ist eine Viertelstunde lang sinnfrei lustig.

15 Minuten, um gemeinsam in den Tag zu starten. Kostenlos, aber verbindlich. Das heißt, du musst dich über aliti@schlangenberg dazu anmelden, denn du brauchst für den Video-Chat Zugangsdaten, die ich dir zuschicke. Und zwar jeden Morgen. Du nimmst dran teil, wenn du magst. Wenn nicht, dann nicht. Aber ich habe dich in der Guten-Morgen-du-Schöne-Gruppe erfasst. So weiß ich, mit welcher ich es zu tun habe. Wenn du nicht mehr mittun magst, lass es mich wissen, damit ich dich aus der Gruppe entlassen kann.

Bis bald, wir sehen uns!

Eure Angelika

- - - 3. Juni 2020 - - -

Die abgebrochene Pyramide

Ich werde es nie vergessen: Wir saßen im Café des Hotels Apollon in Tolo. Es war früher Abend. Das Seminar war inhaltlich an seinem Ende angelangt. Einige hatten einen griechischen Kaffee vor sich stehen, andere ein Gläschen eiskalten Wein. Später wollten wir zum Akrogiali am Strand essen gehen. Eine lange Reise lag hinter uns. Sie begann auf der Insel Santorin, ging weiter auf die Insel Naxos und von dort mit Fähre und Autos nach Tolo und dem in der Nähe gelegenen Ort Mykene. Es ging bei dieser Reise um die Berührung mit der Zeit vor etwa 3500 Jahren, als die griechischen matriarchalen Reiche endgültig patriarchalen Eroberern zum Opfer fielen. Ein etwa 100 Jahre andauernder Prozess, der ausschlaggebend dafür war, dass wir in Europa, ach eigentlich weltweit, noch immer in einer Androkratie leben mit allen uns bekannten tödlichen Folgen.

Weil ich einen mitreisenden Dauer-Spaßvogel daran hindern wollte, dass die Gruppe

[Zum Weiterlesen: Abo-Login]


Dieser Text geht noch viel, viel weiter … Um ihn zu lesen, brauchst du einen Zugang zum „Angelika Aliti-Lesestoff-Abo“.

Warum?

Autorinnen wollen, nein müssen schreiben. Autorinnen müssen aber auch leben. Und mit einem Abonnement meiner Texte könnte es klappen.

Für nur 77 Euro im Jahr erhältst du täglich Texte aus den Bereichen Tiefgründiges und Erhellendes.

Also, gönne dir das Angelika Aliti Lesestoff-Abo! Wir hören und lesen uns!

Du hast schon ein Angelika Aliti Lesestoff-Abo? Dann kannst du über den Menüpunkt „Abo-Login“ einsteigen und alle für dich verfügbaren Texte lesen!

- - - 2. Juni 2020 - - -

Abhängigkeiten

Das geht leider nicht, weil…Kennt man, oder? Ich würde ja gern, aber…Seufz. Am beliebtesten: Im Kopf weiß ich das ja, aber das Herz will es noch nicht wahrhaben…..Gähn. Oder: Später vielleicht, aber augenblicklich….Schnarch.

Wollen die alle nicht? Nein, ich glaube, die können alle nicht. Weil sie in Abhängigkeiten verstrickt sind. Die hängen alle im Netz einer unsichtbaren Spinne. Die Spinnen heißen:

[Zum Weiterlesen: Abo-Login]


Dieser Text geht noch viel, viel weiter … Um ihn zu lesen, brauchst du einen Zugang zum „Angelika Aliti-Lesestoff-Abo“.

Warum?

Autorinnen wollen, nein müssen schreiben. Autorinnen müssen aber auch leben. Und mit einem Abonnement meiner Texte könnte es klappen.

Für nur 77 Euro im Jahr erhältst du täglich Texte aus den Bereichen Tiefgründiges und Erhellendes.

Also, gönne dir das Angelika Aliti Lesestoff-Abo! Wir hören und lesen uns!

Du hast schon ein Angelika Aliti Lesestoff-Abo? Dann kannst du über den Menüpunkt „Abo-Login“ einsteigen und alle für dich verfügbaren Texte lesen!

- - - 31. Mai 2020 - - -

Noch einmal der rosa Elefant

Diese verdammten blinden Flecken. Alle haben einen. Alle sehen den eigenen nicht, sonst wäre es ja kein blinder Fleck. Alle sehen aber die blinden Flecken der anderen. Soweit wäre das Ganze ja kein großes Problem, denn jede/r könnte jede/n auf den jeweiligen blinden Fleck aufmerksam machen. Das müsste als soziale Regel aber erst einmal eingeführt, erlernt und eingeübt werden.

Das würde aber eine Gesellschaft voraussetzen, die auf Vertrauen aufgebaut ist. Unsere Gesellschaft ist aber auf bestmögliche Begrenzung von Misstrauen aufgebaut. Allgemein als Demokratie bekannt. Da ist die eine Gruppierung der

[Zum Weiterlesen: Abo-Login]


Dieser Text geht noch viel, viel weiter … Um ihn zu lesen, brauchst du einen Zugang zum „Angelika Aliti-Lesestoff-Abo“.

Warum?

Autorinnen wollen, nein müssen schreiben. Autorinnen müssen aber auch leben. Und mit einem Abonnement meiner Texte könnte es klappen.

Für nur 77 Euro im Jahr erhältst du täglich Texte aus den Bereichen Tiefgründiges und Erhellendes.

Also, gönne dir das Angelika Aliti Lesestoff-Abo! Wir hören und lesen uns!

Du hast schon ein Angelika Aliti Lesestoff-Abo? Dann kannst du über den Menüpunkt „Abo-Login“ einsteigen und alle für dich verfügbaren Texte lesen!

- - - 30. Mai 2020 - - -

Fragil

Das denkt man gar nicht, dass so ein weltweites Patriarchat so dermaßen zerbrechlich ist, oder? Bestimmt haben sehr viele von uns gedacht, das Ding ist in Beton gegossen, steht auf festem Fundament und liegt sicher in den Händen der vielen Herren Wichtig, die international unterwegs sind, um den Laden am Laufen zu halten. Alternativlos.

Männer, ihr habt es so dermaßen versemmelt.

Nicht einmal einen kleinen Virusausbruch habt ihr in den Griff bekommen. Nein, da ging alles schief, und zwar so lange und so gründlich, bis es eine weltweite Pandemie wurde mit sehr vielen

[Zum Weiterlesen: Abo-Login]


Dieser Text geht noch viel, viel weiter … Um ihn zu lesen, brauchst du einen Zugang zum „Angelika Aliti-Lesestoff-Abo“.

Warum?

Autorinnen wollen, nein müssen schreiben. Autorinnen müssen aber auch leben. Und mit einem Abonnement meiner Texte könnte es klappen.

Für nur 77 Euro im Jahr erhältst du täglich Texte aus den Bereichen Tiefgründiges und Erhellendes.

Also, gönne dir das Angelika Aliti Lesestoff-Abo! Wir hören und lesen uns!

Du hast schon ein Angelika Aliti Lesestoff-Abo? Dann kannst du über den Menüpunkt „Abo-Login“ einsteigen und alle für dich verfügbaren Texte lesen!

- - - 27. Mai 2020 - - -

Anspruchsvoll

Die einen halten Frauen für selbstbewusst, die für ihre Rechte aufstehen, andere meinen, nein, die, welche auch mal einen frauenfeindlichen Witz aushalten und kräftig mitlachen, seien die Selbstbewussten. Ich glaube, beide Gruppen leiden an Selbstüberschätzung.

Wie wäre es mit einer dritten Sorte? Da hat vor ein paar Tagen eine leicht empörte Frau eine Rechnung aufgestellt. Sie berechnete, was ihre Leistung bezüglich ihrer

[Zum Weiterlesen: Abo-Login]


Dieser Text geht noch viel, viel weiter … Um ihn zu lesen, brauchst du einen Zugang zum „Angelika Aliti-Lesestoff-Abo“.

Warum?

Autorinnen wollen, nein müssen schreiben. Autorinnen müssen aber auch leben. Und mit einem Abonnement meiner Texte könnte es klappen.

Für nur 77 Euro im Jahr erhältst du täglich Texte aus den Bereichen Tiefgründiges und Erhellendes.

Also, gönne dir das Angelika Aliti Lesestoff-Abo! Wir hören und lesen uns!

Du hast schon ein Angelika Aliti Lesestoff-Abo? Dann kannst du über den Menüpunkt „Abo-Login“ einsteigen und alle für dich verfügbaren Texte lesen!

- - - 26. Mai 2020 - - -

Wie viel Freiheit verträgt der Mensch?

Diese Frage gehört zu meinem Leben wie die Luft, die ich atme. Es gibt dabei den vertikalen und den horizontalen Ausgangspunkt. Beim vertikalen Ansatz ist die Antwort: So viel wie möglich. Denn der Mensch lebt nicht gern in Hierarchien. Vor allem weibliche Menschen haben fundamentale Probleme mit Hierarchien. Männer kommen damit besser zurecht. Mir sind hierarchische Strukturen

[Zum Weiterlesen: Abo-Login]


Dieser Text geht noch viel, viel weiter … Um ihn zu lesen, brauchst du einen Zugang zum „Angelika Aliti-Lesestoff-Abo“.

Warum?

Autorinnen wollen, nein müssen schreiben. Autorinnen müssen aber auch leben. Und mit einem Abonnement meiner Texte könnte es klappen.

Für nur 77 Euro im Jahr erhältst du täglich Texte aus den Bereichen Tiefgründiges und Erhellendes.

Also, gönne dir das Angelika Aliti Lesestoff-Abo! Wir hören und lesen uns!

Du hast schon ein Angelika Aliti Lesestoff-Abo? Dann kannst du über den Menüpunkt „Abo-Login“ einsteigen und alle für dich verfügbaren Texte lesen!

- - - 25. Mai 2020 - - -

Du musst so sein wie du bist

Man denkt immer, dass alle glücklich wären, wenn sie endlich so sein dürften wie sie sind. Was zu allererst einmal erzählt, dass alle, die so denken, nicht so sind wie sie sind. So ein Leben stelle ich mir sehr traurig vor.

Aber, was ist das eigentlich für eine Vorstellung vom Leben, sich danach zu sehnen, so sein zu dürfen wie man ist, aber immerzu anders sein zu müssen? Wenn ich von meinem Punkt der Perspektive auf viele Leben schaue, dann habe ich eher den Eindruck, dass

[Zum Weiterlesen: Abo-Login]


Dieser Text geht noch viel, viel weiter … Um ihn zu lesen, brauchst du einen Zugang zum „Angelika Aliti-Lesestoff-Abo“.

Warum?

Autorinnen wollen, nein müssen schreiben. Autorinnen müssen aber auch leben. Und mit einem Abonnement meiner Texte könnte es klappen.

Für nur 77 Euro im Jahr erhältst du täglich Texte aus den Bereichen Tiefgründiges und Erhellendes.

Also, gönne dir das Angelika Aliti Lesestoff-Abo! Wir hören und lesen uns!

Du hast schon ein Angelika Aliti Lesestoff-Abo? Dann kannst du über den Menüpunkt „Abo-Login“ einsteigen und alle für dich verfügbaren Texte lesen!

- - - 24. Mai 2020 - - -

Konsolidierung

Darum geht es mittlerweile in dieser Pandemie. Jedenfalls bei uns. Anderswo wütet das Virus gerade noch flammend vor sich hin. Bei uns ist die Phase mehr oder minder erreicht, in der wir versuchen, das allgemeine Leben wieder in Gang zu bringen. Aber – das zeigt sich überall dort unübersehbar, wo man bereits loslegt nach dem Lockdown – wir kehren offenbar nicht dorthin zurück, wo wir vor zwei Monaten aufgehört haben.

Es braucht Konsolidierung, sonst geht es gar nicht weiter, sondern der Laden bricht ganz zusammen.

Ich bin sicher, dass dieser Begriff

[Zum Weiterlesen: Abo-Login]


Dieser Text geht noch viel, viel weiter … Um ihn zu lesen, brauchst du einen Zugang zum „Angelika Aliti-Lesestoff-Abo“.

Warum?

Autorinnen wollen, nein müssen schreiben. Autorinnen müssen aber auch leben. Und mit einem Abonnement meiner Texte könnte es klappen.

Für nur 77 Euro im Jahr erhältst du täglich Texte aus den Bereichen Tiefgründiges und Erhellendes.

Also, gönne dir das Angelika Aliti Lesestoff-Abo! Wir hören und lesen uns!

Du hast schon ein Angelika Aliti Lesestoff-Abo? Dann kannst du über den Menüpunkt „Abo-Login“ einsteigen und alle für dich verfügbaren Texte lesen!

- - - 23. Mai 2020 - - -

Kein Uterus weit und breit

Das Meer. Es ist meine Liebe, meine Sehnsucht, meine Erfüllung, meine Heilung. Aber es ist auch das Symbol für die Gnadenlosigkeit und Gleichgültigkeit des Göttlichen uns Lebewesen gegenüber. Ein Synonym dafür, dass dieses Universum keinen Schutz und keinen Halt geben kann. Es folgt anderen Prinzipien als denen, die wir

[Zum Weiterlesen: Abo-Login]


Dieser Text geht noch viel, viel weiter … Um ihn zu lesen, brauchst du einen Zugang zum „Angelika Aliti-Lesestoff-Abo“.

Warum?

Autorinnen wollen, nein müssen schreiben. Autorinnen müssen aber auch leben. Und mit einem Abonnement meiner Texte könnte es klappen.

Für nur 77 Euro im Jahr erhältst du täglich Texte aus den Bereichen Tiefgründiges und Erhellendes.

Also, gönne dir das Angelika Aliti Lesestoff-Abo! Wir hören und lesen uns!

Du hast schon ein Angelika Aliti Lesestoff-Abo? Dann kannst du über den Menüpunkt „Abo-Login“ einsteigen und alle für dich verfügbaren Texte lesen!

- - - 23. Mai 2020 - - -

Seminar im Netz im Juni

Das Seminar 3 am 13./14. Juni ist ausgebucht. Deshalb habe ich mich entschlossen, einen zweiten Termin anzubieten, und zwar den 20./21. Juni. Es findet virtuell im Netz statt. Du kannst also bequem von daheim daran teilnehmen.

DAS THEMA:

Das Prinzip der Gedeihlichkeit

Die Welt braucht mehr Mütterlichkeit, mehr Zuwendung, mehr Fürsorge

Patriarchale Struktur ist untrennbar an das System des Kapitalismus gebunden. Ohne Frage ist der jämmerliche Zustand unserer Welt das Ergebnis dieses ausbeuterischen Systems. Wenn wir in einer Welt leben wollen, die allen Lebewesen das größtmögliche persönliche Gedeihen bietet, müssen wir uns um ein System bemühen, das eben genau diese Gedeihlichkeit leisten kann.

In diesem Seminar soll ausgearbeitet werden, wie ein solches matrilineares und matrilokales System aufgebaut ist und wie es in der heutigen Zeit für uns aussehen könnte, ja sogar, was wir dazu beitragen können, um einen friedlichen Wandel zu erreichen.

Preis: 109,00 Euro.  Jede Teilnehmerin wird selber bestimmen, ob sie den Preis zahlen kann, was sie zahlen kann und ob sie überhaupt was zahlen kann. Und damit es nicht so eine Bittstellersache wird, wird nicht drüber geredet. Jede überweist nach ihrer Entscheidung und fertig. Damit möchte ich denen entgegenkommen, die augenblicklich mit ihrem finanziellen Überleben zu kämpfen haben.

Anmeldung unter aliti@schlangenberg.at

- - - 22. Mai 2020 - - -

Sei der Fels in der Brandung

Ja, verdammt, es ist unerträglich – von Corona-Koller und Corona-Crazyness

Die Gelegenheit wäre jetzt eigentlich günstig, sich endlich mal mit wirklich wichtigen Dingen zu beschäftigen. Zum Beispiel, wie wir den nationalen Laden wirtschaftlich wieder auf die Beine stellen; wie wir die vielen Arbeitslosen auffangen; wie wir uns gegen den Regierungschmäh „wir werden niemanden zurücklassen“ wehren können; wie wir es ins Bewusstsein der Öffentlichkeit bringen, dass von den vielen Hilfsmaßnahmen der Regierung praktisch nichts bei den Leuten ankommt. Aber nein, wir schlagen uns mit Corona-Koller und Corona-Crazyness einiger Leute herum, die seelisch mit der Sache nicht fertigwerden und nun Wahnvorstellungen entwickeln ohne zu merken, dass sie in die Hände von politisch ziemlich dubiosen Menschen fallen. Dass da viel Nostalgie dabei ist, ist mir auch klar. Wisst ihr noch? Wir damals rein ins Springerhaus und die Bullen hinterher! Ganz abgesehen von denen, die damals eben nicht dabei waren und jetzt was nachholen wollen als Virusrebellen.

Ja, ich finde die Situation auch unerträglich. Ich ganz besonders,

[Zum Weiterlesen: Abo-Login]


Dieser Text geht noch viel, viel weiter … Um ihn zu lesen, brauchst du einen Zugang zum „Angelika Aliti-Lesestoff-Abo“.

Warum?

Autorinnen wollen, nein müssen schreiben. Autorinnen müssen aber auch leben. Und mit einem Abonnement meiner Texte könnte es klappen.

Für nur 77 Euro im Jahr erhältst du täglich Texte aus den Bereichen Tiefgründiges und Erhellendes.

Also, gönne dir das Angelika Aliti Lesestoff-Abo! Wir hören und lesen uns!

Du hast schon ein Angelika Aliti Lesestoff-Abo? Dann kannst du über den Menüpunkt „Abo-Login“ einsteigen und alle für dich verfügbaren Texte lesen!

- - - 21. Mai 2020 - - -

Seuchenfreunde, Virenversteher und der Krieg der Blitzbirnen

Aus Pegida wurde Virida. Wer hätte das gedacht.

Ganz so einfach ist der Vergleich natürlich nicht. Nur im Grad der Dekadenz nehmen die beiden Bewegungen sich nichts. Der Pöbel wollte Tote sehen, aber daraus wurde nichts. Drum geht er jetzt auf die Straße und fordert sein Recht. Er ist betrogen worden. „Außer Spesen nichts gewesen“ hatte sich eine Super-Blitzbirne auf der Stuttgarter Virida auf sein Pappschild gemalt. Ja. Schade eigentlich, oder?

Was ist los mit den Leuten?

Ich war darauf gefasst, dass die vielen

[Zum Weiterlesen: Abo-Login]


Dieser Text geht noch viel, viel weiter … Um ihn zu lesen, brauchst du einen Zugang zum „Angelika Aliti-Lesestoff-Abo“.

Warum?

Autorinnen wollen, nein müssen schreiben. Autorinnen müssen aber auch leben. Und mit einem Abonnement meiner Texte könnte es klappen.

Für nur 77 Euro im Jahr erhältst du täglich Texte aus den Bereichen Tiefgründiges und Erhellendes.

Also, gönne dir das Angelika Aliti Lesestoff-Abo! Wir hören und lesen uns!

Du hast schon ein Angelika Aliti Lesestoff-Abo? Dann kannst du über den Menüpunkt „Abo-Login“ einsteigen und alle für dich verfügbaren Texte lesen!

- - - 20. Mai 2020 - - -

Wer nicht hören will muss fühlen – wer erkennen will muss denken

Der Mensch liebt Bestätigung. Mehr als alles andere. Der Mensch liebt auch den Traum, er sei schlau, schlauer als alle anderen. Das ist in manchen Fällen ein Segen. In den meisten Fällen ein Fluch. Denn es muss in aller Deutlichkeit immer wieder darauf hingewiesen werden, dass die, welche sich ohne Zweifel für schlau halten, höchstwahrscheinlich eher nicht intelligent sind. (Kruger-Dunne-Effekt). Und die, die sich für die einzig Normalen und psychisch Gesunden halten, es eben genau deshalb in aller Regel nicht sind. (Zum Beispiel alle, die glauben, Gates will uns zwangsimpfen) In beiden Fällen ist es der fehlende Zweifel, der darauf hinweist, dass etwas mit dem vermeintlichen Schlaumeier nicht stimmt.

Der Zweifel ist der Vater des Neocortex. Und damit auch

[Zum Weiterlesen: Abo-Login]


Dieser Text geht noch viel, viel weiter … Um ihn zu lesen, brauchst du einen Zugang zum „Angelika Aliti-Lesestoff-Abo“.

Warum?

Autorinnen wollen, nein müssen schreiben. Autorinnen müssen aber auch leben. Und mit einem Abonnement meiner Texte könnte es klappen.

Für nur 77 Euro im Jahr erhältst du täglich Texte aus den Bereichen Tiefgründiges und Erhellendes.

Also, gönne dir das Angelika Aliti Lesestoff-Abo! Wir hören und lesen uns!

Du hast schon ein Angelika Aliti Lesestoff-Abo? Dann kannst du über den Menüpunkt „Abo-Login“ einsteigen und alle für dich verfügbaren Texte lesen!

- - - 18. Mai 2020 - - -

Denkfallen

Haben wir der Lebensrettung von vorwiegend alten Menschen die wirtschaftliche Sicherheit und zahllose Arbeitsplätze geopfert? Wir können die Frage auch milder formulieren: Zählt bei uns das Leben von Menschen mehr als der Umsatz von Unternehmen?

Ganz gleich welche Antwort du parat hast, du steckst in einer profunden Denkfalle.

Den Gegensatz hier Lebensrettung durch heruntergefahrene Wirtschaft, dort mehr Tote bei florierender Wirtschaft samt Alltagsleben existiert gar nicht.

Die Alternativen sind und waren: Große

[Zum Weiterlesen: Abo-Login]


Dieser Text geht noch viel, viel weiter … Um ihn zu lesen, brauchst du einen Zugang zum „Angelika Aliti-Lesestoff-Abo“.

Warum?

Autorinnen wollen, nein müssen schreiben. Autorinnen müssen aber auch leben. Und mit einem Abonnement meiner Texte könnte es klappen.

Für nur 77 Euro im Jahr erhältst du täglich Texte aus den Bereichen Tiefgründiges und Erhellendes.

Also, gönne dir das Angelika Aliti Lesestoff-Abo! Wir hören und lesen uns!

Du hast schon ein Angelika Aliti Lesestoff-Abo? Dann kannst du über den Menüpunkt „Abo-Login“ einsteigen und alle für dich verfügbaren Texte lesen!

- - - 16. Mai 2020 - - -

Seminar im Netz die Zweite

Heute startet das zweite Seminar im Netz! Genauer gesagt die Wiederholung des Seminars vom vergangenen Wochenende. Es hatten sich so viele angemeldet, dass ich die Teilnehmerinnen auf zwei Termine aufteilen musste.

Ich freue mich sehr auf die Begegnung, auch wenn sie „nur“ virtuell ist. Es geht wieder bzw. immer noch darum, wie man durch die größeren Krisen des Lebens kommt. Wie man sie nutzt, wie man stark bleibt und durch sie noch stärker wird.

Falls jemand Lust hat, beim nächsten Seminar im Netz dabei zu sein: 13./14. Juni geht es um das Prinzip der Gedeihlichkeit und wie du es in deinem Leben anwendest.