- - - 19. Januar 2017 - - -

Ganz und gar ganz

Gerade heute gehört und hellauf gelacht: „Alles, was du mit Leidenschaft tust, ist beziehungsfeindlich“ Irgendwelcher Protest? Vielleicht vor allem von den

[zum Weiterlesen: Abo-Login]


Dieser Text geht noch viel, viel weiter … Um ihn zu lesen, brauchst du einen Zugang zum „Angelika Aliti-Lesestoff-Abo“.

Warum?

Autorinnen wollen, nein müssen schreiben. Autorinnen müssen aber auch leben. Und mit einem Abonnement meiner Texte könnte es klappen.

Für nur 77 Euro im Jahr erhältst du täglich Texte aus den Bereichen Tiefgründiges und Erhellendes.

Also, gönne dir das Angelika Aliti Lesestoff-Abo! Wir hören und lesen uns!

Du hast schon ein Angelika Aliti Lesestoff-Abo? Dann kannst du über den Menüpunkt „Abo-Login“ einsteigen und alle für dich verfügbaren Texte lesen!

- - - 18. Januar 2017 - - -

Was dein Feindbild über dich sagt

Das ist ja unsere neueste kollektive Beschäftigung: Feindbilder erschaffen. Wir brauchen einen gemeinsamen Feind, dann macht das Leben gleich viel mehr Spaß. Dummerweise können wir uns da aber irgendwie nicht einigen. Die einen wollen den Flüchtling. Die anderen den Nazi. Manche Frauen hätten gern die

[zum Weiterlesen: Abo-Login]


Dieser Text geht noch viel, viel weiter … Um ihn zu lesen, brauchst du einen Zugang zum „Angelika Aliti-Lesestoff-Abo“.

Warum?

Autorinnen wollen, nein müssen schreiben. Autorinnen müssen aber auch leben. Und mit einem Abonnement meiner Texte könnte es klappen.

Für nur 77 Euro im Jahr erhältst du täglich Texte aus den Bereichen Tiefgründiges und Erhellendes.

Also, gönne dir das Angelika Aliti Lesestoff-Abo! Wir hören und lesen uns!

Du hast schon ein Angelika Aliti Lesestoff-Abo? Dann kannst du über den Menüpunkt „Abo-Login“ einsteigen und alle für dich verfügbaren Texte lesen!

- - - 12. Januar 2017 - - -

Bin leider krank

Keine Ahnung, wie das passieren konnte, aber ich habe die Grippe erwischt oder sie mich. Ich hoffe, dass ich morgen wieder schreibfähig bin. Alle, die es auch in die Polster geprackt hat/in die Kissen geworfen: Gute Besserung! Wir werden es schaffen!

Herzlich Eure Angelika

- - - 9. Januar 2017 - - -

Dein kleines Leben und die große Weltpolitik

Vor einiger Zeit habe ich die Unvereinbarkeit dieser beiden Pole – hier unser kleines Leben mit Körperpflege, Seelenschmerz, Kindern, Nachbarn, Urlaubsreisen und täglicher Arbeit,  und dort die große Welt mit

[zum Weiterlesen: Abo-Login]


Dieser Text geht noch viel, viel weiter … Um ihn zu lesen, brauchst du einen Zugang zum „Angelika Aliti-Lesestoff-Abo“.

Warum?

Autorinnen wollen, nein müssen schreiben. Autorinnen müssen aber auch leben. Und mit einem Abonnement meiner Texte könnte es klappen.

Für nur 77 Euro im Jahr erhältst du täglich Texte aus den Bereichen Tiefgründiges und Erhellendes.

Also, gönne dir das Angelika Aliti Lesestoff-Abo! Wir hören und lesen uns!

Du hast schon ein Angelika Aliti Lesestoff-Abo? Dann kannst du über den Menüpunkt „Abo-Login“ einsteigen und alle für dich verfügbaren Texte lesen!

- - - 8. Januar 2017 - - -

Zu was sagst du nein?

Auch dies eine wichtige Frage:

Wir sprachen ja davon, dass das Leben dich ununterbrochen durch seine Ereignisse und Begegnungen fragt, wer du bist. Eine weitere existenziell wichtige Frage ist die, zu welchen Dingen, Situationen, Menschen, Angeboten, Verführungen und Erpressungen du nein sagst. Sei dir nicht allzu schnell sicher, dass du es weißt. Auch in diesem Zusammenhang kommen lebenslang Ereignisse auf dich zu, die dazu geeignet sind, dass du zu immer besseren Antworten findest. Und sei nicht traurig, wenn du im Rückblick feststellen musst, wie oft du es nicht wusstest; wie oft du ja gesagt hast, wo ein klares Nein hingehört hätte. Es geht ja nicht darum, es von vornherein zu wissen, denn das Leben dient dazu, dass du lernst. Du weißt ja mittlerweile, dass das Leben dein Ich immer dabei erwischt, ahnungslos und blöd zu sein. Darum geht es ja. Also jetzt das Neinsagen. Dazu braucht es oft Mut, manchmal erst, wenn man genug von der eigenen Verzweiflung hat. Es führt zu Anständigkeit und Haltung, wenn man die eigenen Neins erst einmal gefunden hat. Aber auf dem Weg dorthin baut man viel Mist. Die Polarität zum Ja ist dabei unübersehbar. Mit dem geht es uns ja genau so. Nur umgekehrt.