- - - 20. Januar 2020 - - -

Der Feind in deinem Bett, Teil 2

Es ist alles immer eine Frage der Perspektive, der Information und der Erfahrung. Ich habe den größten Teil meines Lebens geglaubt, ich würde weder diskriminiert noch aufgrund meiner Geschlechtszugehörigkeit oder Herkunft benachteiligt. Bis ich kleines Träumerchen eines Tages draufkam, dass

[Zum Weiterlesen: Abo-Login]


Dieser Text geht noch viel, viel weiter … Um ihn zu lesen, brauchst du einen Zugang zum „Angelika Aliti-Lesestoff-Abo“.

Warum?

Autorinnen wollen, nein müssen schreiben. Autorinnen müssen aber auch leben. Und mit einem Abonnement meiner Texte könnte es klappen.

Für nur 77 Euro im Jahr erhältst du täglich Texte aus den Bereichen Tiefgründiges und Erhellendes.

Also, gönne dir das Angelika Aliti Lesestoff-Abo! Wir hören und lesen uns!

Du hast schon ein Angelika Aliti Lesestoff-Abo? Dann kannst du über den Menüpunkt „Abo-Login“ einsteigen und alle für dich verfügbaren Texte lesen!

- - - 19. Januar 2020 - - -

Vorsicht! Der Feind liegt im Bett neben dir!

Klar, jetzt kommen sie mir wieder mit Männerhasserin, wir wollen doch Partnerschaft auf Augenhöhe, gibt auch böse Frauen…..noch was vergessen? Das halte ich aus. Da hat der österreichische Bundeskanzler recht, das muss sie aushalten. Da haben alle anderen recht, nein, das muss man nicht aushalten. Aber nun zur Sache:

Kennst du die Binsenweisheit, dass in einer Beziehung immer einer zurückstecken muss? Und ist es nicht eigenartig, rätselhaft und geradezu mystisch, dass dies die Mehrheit der Frauen sind, die sich da angesprochen fühlen? Klar, ER verdient halt

[Zum Weiterlesen: Abo-Login]


Dieser Text geht noch viel, viel weiter … Um ihn zu lesen, brauchst du einen Zugang zum „Angelika Aliti-Lesestoff-Abo“.

Warum?

Autorinnen wollen, nein müssen schreiben. Autorinnen müssen aber auch leben. Und mit einem Abonnement meiner Texte könnte es klappen.

Für nur 77 Euro im Jahr erhältst du täglich Texte aus den Bereichen Tiefgründiges und Erhellendes.

Also, gönne dir das Angelika Aliti Lesestoff-Abo! Wir hören und lesen uns!

Du hast schon ein Angelika Aliti Lesestoff-Abo? Dann kannst du über den Menüpunkt „Abo-Login“ einsteigen und alle für dich verfügbaren Texte lesen!

- - - 16. Januar 2020 - - -

Zeit nicht mehr vergeuden

Zeit nicht mehr vergeuden

Das Spiel ist wahrlich sehr alt, aber es verliert nicht an Bedeutung. Wie könnte es auch, denn nichts hat eine größere Bedeutung und einen größeren Einfluss auf alles, was wir denken, fühlen und tun als der Tod. Und darum also das Spiel, nämlich die Frage, was du

[Zum Weiterlesen: Abo-Login]


Dieser Text geht noch viel, viel weiter … Um ihn zu lesen, brauchst du einen Zugang zum „Angelika Aliti-Lesestoff-Abo“.

Warum?

Autorinnen wollen, nein müssen schreiben. Autorinnen müssen aber auch leben. Und mit einem Abonnement meiner Texte könnte es klappen.

Für nur 77 Euro im Jahr erhältst du täglich Texte aus den Bereichen Tiefgründiges und Erhellendes.

Also, gönne dir das Angelika Aliti Lesestoff-Abo! Wir hören und lesen uns!

Du hast schon ein Angelika Aliti Lesestoff-Abo? Dann kannst du über den Menüpunkt „Abo-Login“ einsteigen und alle für dich verfügbaren Texte lesen!

- - - 15. Januar 2020 - - -

Meine Schafe machen Homeoffice, oh die Armen…

….(in Anlehnung an den Song „meine Hummer haben Kummer, oh die Armen). Es gefällt ihnen gar nicht. Währenddessen warte ich auf die frische Heulieferung, denn ich weiß, dann haben sie gleich wieder bessere Laune. Sie stehen in ihrem Gatter und starren mich an. Paarhufer können sehr vorwurfsvoll dreinblicken. Aber ich muss erst noch die umliegenden Bäume an ihren Stämmen mit einer Öl-Chili-Paste bestreichen, damit sie nicht noch weiter die Rinde abfressen. Aber, Winter ist auch nicht meine Lieblingsjahreszeit. Ich habe Mühe, mich lange im Freien aufzuhalten. Es braucht also alles seine Zeit.

Krähe Käthe hatte offenbar mal wieder

[Zum Weiterlesen: Abo-Login]


Dieser Text geht noch viel, viel weiter … Um ihn zu lesen, brauchst du einen Zugang zum „Angelika Aliti-Lesestoff-Abo“.

Warum?

Autorinnen wollen, nein müssen schreiben. Autorinnen müssen aber auch leben. Und mit einem Abonnement meiner Texte könnte es klappen.

Für nur 77 Euro im Jahr erhältst du täglich Texte aus den Bereichen Tiefgründiges und Erhellendes.

Also, gönne dir das Angelika Aliti Lesestoff-Abo! Wir hören und lesen uns!

Du hast schon ein Angelika Aliti Lesestoff-Abo? Dann kannst du über den Menüpunkt „Abo-Login“ einsteigen und alle für dich verfügbaren Texte lesen!

- - - 14. Januar 2020 - - -

Lerne, allein zu sein

Nein, ich meine nicht die entsetzlichen Zustände von Verlassenheit und auch die Einsamkeit, die schmerzt, weil sie uns von den anderen und dem Leben abschneidet, soll es nicht sein. Sondern die Art allein zu sein, die du brauchst, um deine Kräfte zu sammeln,

[Zum Weiterlesen: Abo-Login]


Dieser Text geht noch viel, viel weiter … Um ihn zu lesen, brauchst du einen Zugang zum „Angelika Aliti-Lesestoff-Abo“.

Warum?

Autorinnen wollen, nein müssen schreiben. Autorinnen müssen aber auch leben. Und mit einem Abonnement meiner Texte könnte es klappen.

Für nur 77 Euro im Jahr erhältst du täglich Texte aus den Bereichen Tiefgründiges und Erhellendes.

Also, gönne dir das Angelika Aliti Lesestoff-Abo! Wir hören und lesen uns!

Du hast schon ein Angelika Aliti Lesestoff-Abo? Dann kannst du über den Menüpunkt „Abo-Login“ einsteigen und alle für dich verfügbaren Texte lesen!

- - - 13. Januar 2020 - - -

Über das Reisen zu dir selbst

Woraus schöpfst du deine Kraft? Diese Frage stelle ich immer wieder gern. Ja, woher nehmen wir sie und was tun wir mit ihr? Wie kommt es, dass manche kaum welche brauchen, weil sie selbst so energiegeladen sind, während andere immer am Limit sind?

Ja, manche strotzen vor Energie, die meisten schleppen sich mit schweren Schultern durchs Leben. Viel wird darüber nachgedacht, woran es liegen mag, dass einige Menschen über bemerkenswerte seelische Kräfte verfügen. Fragt man die mit den schweren Schultern,

[Zum Weiterlesen: Abo-Login]


Dieser Text geht noch viel, viel weiter … Um ihn zu lesen, brauchst du einen Zugang zum „Angelika Aliti-Lesestoff-Abo“.

Warum?

Autorinnen wollen, nein müssen schreiben. Autorinnen müssen aber auch leben. Und mit einem Abonnement meiner Texte könnte es klappen.

Für nur 77 Euro im Jahr erhältst du täglich Texte aus den Bereichen Tiefgründiges und Erhellendes.

Also, gönne dir das Angelika Aliti Lesestoff-Abo! Wir hören und lesen uns!

Du hast schon ein Angelika Aliti Lesestoff-Abo? Dann kannst du über den Menüpunkt „Abo-Login“ einsteigen und alle für dich verfügbaren Texte lesen!

- - - 12. Januar 2020 - - -

Politik-Fasten

Politik-Fasten

Eigentlich gibt es doch nichts Uninteressanteres in Österreich als diesen Kanzler und die Art und Weise wie er Politik macht. Sogar der Held von Ibiza geht uns doch in Wahrheit am Allerwertesten vorbei. Der Blick in die Nachbarländer erzählt auch nichts Interessanteres. Frau Merkel macht ihren Job, wobei die Verhältnisse so sind, dass

[Zum Weiterlesen: Abo-Login]


Dieser Text geht noch viel, viel weiter … Um ihn zu lesen, brauchst du einen Zugang zum „Angelika Aliti-Lesestoff-Abo“.

Warum?

Autorinnen wollen, nein müssen schreiben. Autorinnen müssen aber auch leben. Und mit einem Abonnement meiner Texte könnte es klappen.

Für nur 77 Euro im Jahr erhältst du täglich Texte aus den Bereichen Tiefgründiges und Erhellendes.

Also, gönne dir das Angelika Aliti Lesestoff-Abo! Wir hören und lesen uns!

Du hast schon ein Angelika Aliti Lesestoff-Abo? Dann kannst du über den Menüpunkt „Abo-Login“ einsteigen und alle für dich verfügbaren Texte lesen!

- - - 11. Januar 2020 - - -

Was heißt eigentlich: Bist du noch aktiv? Über Altersdiskriminierung

Altersdiskriminierung ist ungefähr so aufregend wie das bulgarische Raumfahrprogramm. Es sei denn du bist selber alt oder – noch leichter in Resonanz zu bringen – kurz vor Pensionsalter, also grad kurz vorher über die Schwelle in das Reich der Silberrücken und Bauchschürzen vorgedrungen.

Diejenigen, die über das Alter blöde Witze machen oder meinen, Alte beleidigen zu müssen oder eigentümliche Anforderungen á la alle über Sechzig sollen

[Zum Weiterlesen: Abo-Login]


Dieser Text geht noch viel, viel weiter … Um ihn zu lesen, brauchst du einen Zugang zum „Angelika Aliti-Lesestoff-Abo“.

Warum?

Autorinnen wollen, nein müssen schreiben. Autorinnen müssen aber auch leben. Und mit einem Abonnement meiner Texte könnte es klappen.

Für nur 77 Euro im Jahr erhältst du täglich Texte aus den Bereichen Tiefgründiges und Erhellendes.

Also, gönne dir das Angelika Aliti Lesestoff-Abo! Wir hören und lesen uns!

Du hast schon ein Angelika Aliti Lesestoff-Abo? Dann kannst du über den Menüpunkt „Abo-Login“ einsteigen und alle für dich verfügbaren Texte lesen!

- - - 9. Januar 2020 - - -

Coole Socke – in eigener Sache

[Zum Weiterlesen: Abo-Login]


Dieser Text geht noch viel, viel weiter … Um ihn zu lesen, brauchst du einen Zugang zum „Angelika Aliti-Lesestoff-Abo“.

Warum?

Autorinnen wollen, nein müssen schreiben. Autorinnen müssen aber auch leben. Und mit einem Abonnement meiner Texte könnte es klappen.

Für nur 77 Euro im Jahr erhältst du täglich Texte aus den Bereichen Tiefgründiges und Erhellendes.

Also, gönne dir das Angelika Aliti Lesestoff-Abo! Wir hören und lesen uns!

Du hast schon ein Angelika Aliti Lesestoff-Abo? Dann kannst du über den Menüpunkt „Abo-Login“ einsteigen und alle für dich verfügbaren Texte lesen!

- - - 9. Januar 2020 - - -

Kükenschreddern – Das Dilemma des Mannes seit es Ackerbau und Viehzucht gibt

Was hat nicht schon alles herhalten müssen, um zu erklären, warum die Menschheit nach Jahrhundertausenden friedlicher Entwicklung zu einem lebensfeindlichen System wechselte, das bei uns Feministinnen Patriarchat genannt wird und andere, ausschließlich im Heute lebende Leute als Kapitalismus bezeichnen. Lieblingsbegründung: Die Männer entdeckten auf einmal, dass sie an der Fortpflanzung beteiligt sind und wollten, dass nur die eigenen Kinder alles erben. Jo. Eh.

Ich kann es nur immer wieder wiederholen: Wer berufsmäßig mit Vätern zu tun hat, weiß, dass die meisten Väter sich nur mäßig für ihre Kinder interessieren.

Was also war es wirklich, dass die Burschen damals dazu gebracht hat, zur weltweit einzigen Spezies zu mutieren, die den weiblichen Teil der Spezies zu hassen, zu verachten, zu versklaven, einzusperren, zu missbrauchen, zu quälen und zu ermorden begann?

Es ist doch ganz offensichtlich!

Ich sage nur Kükenschreddern.

Es sind

[Zum Weiterlesen: Abo-Login]


Dieser Text geht noch viel, viel weiter … Um ihn zu lesen, brauchst du einen Zugang zum „Angelika Aliti-Lesestoff-Abo“.

Warum?

Autorinnen wollen, nein müssen schreiben. Autorinnen müssen aber auch leben. Und mit einem Abonnement meiner Texte könnte es klappen.

Für nur 77 Euro im Jahr erhältst du täglich Texte aus den Bereichen Tiefgründiges und Erhellendes.

Also, gönne dir das Angelika Aliti Lesestoff-Abo! Wir hören und lesen uns!

Du hast schon ein Angelika Aliti Lesestoff-Abo? Dann kannst du über den Menüpunkt „Abo-Login“ einsteigen und alle für dich verfügbaren Texte lesen!

- - - 6. Januar 2020 - - -

Die Welt wird von uns Frauen gerettet oder sie wird nicht gerettet werden

Mein Problem sind nicht die Männer. Man muss sich zwar nur umschauen. Im Augenblick riecht es wieder penetrant nach Krieg, nach dem ganz großen Krieg. Und als ob das nicht schon genug wäre, riecht es auch nach einem zugrunde gerichteten Planeten. Und wo du hinschaust, wo du hingreifst, es sind diese verdammt machtgeilen, habgierigen, im Schöpfungswahn befindlichen Männer, die das betreiben. Nicht nur die mittlerweile schon berühmt gewordenen alten weißen Männer. Die jungen weißen Männer sind ebenso beteiligt. Und die alten und jungen schwarzen Männer wären es auch, wenn der alte weiße Mann sie nur ließe. Und die Bessermänner sind auch nicht besser. Also tun wir nicht so, als ob Rassismus das Problem wäre. Rassismus ist eines der Instrumente, die eingesetzt werden, um das Spiel der Allmacht zu spielen. Es ist nicht das einzige Instrument. Also Männer, alle Männer. Aber:

Nein, mein Problem sind nicht die Männer.

Mein Problem sind die Frauen.

Die sich ihrer Macht nicht bewusst sind. Die da mittun. Die wegschauen. Die diese Männer decken. Die ihnen dienen. Die im Windschatten dieser Männer ihre eigene Habgier und Macht pflegen. Die zu bequem, zu ängstlich, zu höflich, zu rücksichtsvoll, zu fantasielos, zu passiv, zu dumm, zu irrational, zu unaufmerksam, zu gedankenlos, zu angepasst sind, um diesem unheilvollen Treiben ein Ende zu bereiten. Die immer mindestens einen netten Mann kennen, weshalb sie leider, leider ihre Macht nicht ergreifen können. Als ob den Männern ein Harm angetan würde, wenn wir unsere Macht ergreifen. Als ob es nicht auch für Männer eine bessere Welt wäre, wenn wir unsere Macht endlich wieder ergreifen.

Ach, welche Macht denn. Sind wir nicht die Machtlosen und sie, die Männer, die an der Macht sind, machtgierig, verwerflich machtgierig, so wie wir Frauen doch auf keinen Fall sein wollen?

Was aber, wenn unsere Machtergreifung der Weg aus dem Alptraum Krieg und Zerstörung der Erde wäre?

Wir haben uns selbst das Bild der unterdrückten und machtlosen Frau erschaffen. Aber das ist eine Chimäre!

Wir sind die machtvollsten Menschen, wir Frauen.

Worin besteht sie also und wie erlangen wir sie (wieder)?

Frauen müssen einfach nur aufhören, mitzumachen!

Einfach?

Nicht einfach. Nein, es ist nicht einfach. Es geht auf Kosten von einem bequemen Lebensstil. Es kann einsam machen. Man muss mit Einschüchterung und Schlimmerem rechnen. Ganz abgesehen von inneren Kämpfen, denn wir sind darauf abgerichtet, dem männlichen Prinzip zu dienen. Das bekommt man ungefähr so schlecht in den Griff wie Alkohlsucht oder Depressionen.

Aber es gibt keinen anderen Weg.

Es ist an uns das zu verändern.

Wir Frauen sind die Schöpferinnen der Welt. Wir sind es, die Leben entstehen lassen. Ursächlich für dieses Wunder zu sein, das den gesamten unerklärlichen Zauber dieses Planeten ausmacht, ist eine unfassbare, grandiose Sache, was im krassesten Gegensatz dazu steht, wie in unserer Welt dieses Wunder und ihre Schöpferinnen behandelt werden.

Das ist ja nicht ohne Grund im Laufe der Jahrtausende so geworden. Die Verleugnung dieses Wunders und die Verachtung der Schöpferinnen der Welt ist die Grundlage dieser weltweiten Ausbeutung unseres Planeten.

Die Welt wird von uns Frauen gerettet oder sie wird nicht gerettet werden.

Die Welt braucht Mütterlichkeit, wenn sie nicht untergehen will.

- - - 5. Januar 2020 - - -

Mut und Willensstärke

Unverzichtbar, wenn wir weiterhin beim Thema „gelungenes Leben“ bleiben. Mut und Willensstärke entscheiden darüber, ob man überhaupt loszuleben wagt. So ist es keinesfalls eine Frage von Intelligenz, denn

[Zum Weiterlesen: Abo-Login]


Dieser Text geht noch viel, viel weiter … Um ihn zu lesen, brauchst du einen Zugang zum „Angelika Aliti-Lesestoff-Abo“.

Warum?

Autorinnen wollen, nein müssen schreiben. Autorinnen müssen aber auch leben. Und mit einem Abonnement meiner Texte könnte es klappen.

Für nur 77 Euro im Jahr erhältst du täglich Texte aus den Bereichen Tiefgründiges und Erhellendes.

Also, gönne dir das Angelika Aliti Lesestoff-Abo! Wir hören und lesen uns!

Du hast schon ein Angelika Aliti Lesestoff-Abo? Dann kannst du über den Menüpunkt „Abo-Login“ einsteigen und alle für dich verfügbaren Texte lesen!

- - - 4. Januar 2020 - - -

Ein Ziel ohne Plan ist nur ein Wunsch

Und Wünsche haben wir natürlich viele. Allerdings ist es fraglich, ob sie in ein gelungenes Leben führen, wenn sie nicht zu Zielen werden.

Immer und immer wieder wird an diesem Punkt die Frage aufgeworfen, was denn ein gelungenes Leben ist.

Das ist eine der wichtigsten Fragen im Leben.

Eines ist es sicher nicht: ein Leben, in dem

[Zum Weiterlesen: Abo-Login]


Dieser Text geht noch viel, viel weiter … Um ihn zu lesen, brauchst du einen Zugang zum „Angelika Aliti-Lesestoff-Abo“.

Warum?

Autorinnen wollen, nein müssen schreiben. Autorinnen müssen aber auch leben. Und mit einem Abonnement meiner Texte könnte es klappen.

Für nur 77 Euro im Jahr erhältst du täglich Texte aus den Bereichen Tiefgründiges und Erhellendes.

Also, gönne dir das Angelika Aliti Lesestoff-Abo! Wir hören und lesen uns!

Du hast schon ein Angelika Aliti Lesestoff-Abo? Dann kannst du über den Menüpunkt „Abo-Login“ einsteigen und alle für dich verfügbaren Texte lesen!

- - - 2. Januar 2020 - - -

Für uns alle soll es rote Rosen regnen…

Zum Anfang des Jahres lieber eher mal leichtere Lesekost. Noch sind nicht alle wieder an ihrem Platz und schon gar nicht in elastischer und dynamischer Verfassung und Auffassungsgabe.

Die Nicht-Zeit ist ja noch nicht vorüber. Kalendermäßig ist es heuer besonders ausgeprägt. In meiner Familie überdies

[Zum Weiterlesen: Abo-Login]


Dieser Text geht noch viel, viel weiter … Um ihn zu lesen, brauchst du einen Zugang zum „Angelika Aliti-Lesestoff-Abo“.

Warum?

Autorinnen wollen, nein müssen schreiben. Autorinnen müssen aber auch leben. Und mit einem Abonnement meiner Texte könnte es klappen.

Für nur 77 Euro im Jahr erhältst du täglich Texte aus den Bereichen Tiefgründiges und Erhellendes.

Also, gönne dir das Angelika Aliti Lesestoff-Abo! Wir hören und lesen uns!

Du hast schon ein Angelika Aliti Lesestoff-Abo? Dann kannst du über den Menüpunkt „Abo-Login“ einsteigen und alle für dich verfügbaren Texte lesen!

- - - 1. Januar 2020 - - -

Na gut, dann Leinen los!

Wir sind wieder an einem Übergang angekommen. Das neue Jahrzehnt ist da! Ich wünsche allen Leserinnen eine wunderbare Zeit, in der allen nur das Beste geschieht. Es ist nicht ganz leicht, mitten im Winter in Aufbruchstimmung zu kommen, aber als alte Hanseatin sage ich trotzdem: Leinen los!

Glücklich die, welche neue Projekte und kühne Pläne hat. Die, welche lieber in der altbekannten Sicherheit verbleiben will: genieße die beruhigende Geborgenheit.

Ihr wisst ja: nichts bleibt wie es ist. Also in jedem Falle: Nur Mut!

Danke für eure Lesetreue! Danke für alle Kommentare, danke für das „Mitleben“, danke auch im Namen von Zirkus Aliti mit all seinen Tieren.

Herzlich

Eure Angelika