- - - 9. August 2022 - - -

Neues vom Zirkus Aliti – mir ist mein Landleben heilig

Mir ist mein Landleben heilig. Es hält mich geerdet, hält meine Weltenliebe aktiviert im Flow, selbst meine Menschenliebe ist allenfalls durch Erscheinen einiger Vollidioten leicht zu erschüttern und meine Frauenliebe ist so selbstverständlich wie schon immer, das sind schließlich meine ureigenen Angelegenheiten. Die giftigen Teilnehmer/innen am patriarchalen Irrsinn, an

[Zum Weiterlesen: Abo-Login]


Dieser Text geht noch viel, viel weiter … Um ihn zu lesen, brauchst du einen Zugang zum “Angelika Aliti-Lesestoff-Abo”.

Warum?

Autorinnen wollen, nein müssen schreiben. Autorinnen müssen aber auch leben. Und mit einem Abonnement meiner Texte könnte es klappen.

Für nur 77 Euro im Jahr erhältst du täglich Texte aus den Bereichen Tiefgründiges und Erhellendes.

Also, gönne dir das Angelika Aliti Lesestoff-Abo! Wir hören und lesen uns!

Du hast schon ein Angelika Aliti Lesestoff-Abo? Dann kannst du über den Menüpunkt “Abo-Login” einsteigen und alle für dich verfügbaren Texte lesen!

- - - 5. August 2022 - - -

Nach der Premiere

Der Sommer geht langsam ins Finale. Es ist ein wenig wie nach der Premiere. Nach den langen Zeiten der Proben, des Textlernens, der Kulissenschieberei der große Augenblick. Und er ist gelungen. Und dann? Früher, vor allem in meinen Zeiten am Stadttheater in Fürth war der Sonntag danach ein gefürchteter Augenblick der Leere, in die alle Beteiligten stürzten. Naja nicht alle. Nur die Sensiblen.

Heute, im echten Leben genieße ich diese Stille nach dem großen Ramba-Zamba. Von Leere noch keine Spur.

Ich bin zurück aus dem

[Zum Weiterlesen: Abo-Login]


Dieser Text geht noch viel, viel weiter … Um ihn zu lesen, brauchst du einen Zugang zum “Angelika Aliti-Lesestoff-Abo”.

Warum?

Autorinnen wollen, nein müssen schreiben. Autorinnen müssen aber auch leben. Und mit einem Abonnement meiner Texte könnte es klappen.

Für nur 77 Euro im Jahr erhältst du täglich Texte aus den Bereichen Tiefgründiges und Erhellendes.

Also, gönne dir das Angelika Aliti Lesestoff-Abo! Wir hören und lesen uns!

Du hast schon ein Angelika Aliti Lesestoff-Abo? Dann kannst du über den Menüpunkt “Abo-Login” einsteigen und alle für dich verfügbaren Texte lesen!

- - - 3. August 2022 - - -

Die Macht der Sozialisation

In den heutigen Zeiten muss man darauf achten, die Dinge zu erkennen, die uns erheitern. Vom Lachen will ich gar nicht erst anfangen. Gibt nicht mehr so viel davon. Wir sind im jakobinischen Zeitalter angekommen. Ich weiß, dass nahezu alle Leserinnen erst einmal googeln müssen, um sich schlau zu machen, wer die Jakobiner waren und was sie gemacht haben. Gehört hat man schon von ihnen, aber was nun genau?

Hier kurz erläutert: Sie waren diejenigen, welche die erkämpften Werte

[Zum Weiterlesen: Abo-Login]


Dieser Text geht noch viel, viel weiter … Um ihn zu lesen, brauchst du einen Zugang zum “Angelika Aliti-Lesestoff-Abo”.

Warum?

Autorinnen wollen, nein müssen schreiben. Autorinnen müssen aber auch leben. Und mit einem Abonnement meiner Texte könnte es klappen.

Für nur 77 Euro im Jahr erhältst du täglich Texte aus den Bereichen Tiefgründiges und Erhellendes.

Also, gönne dir das Angelika Aliti Lesestoff-Abo! Wir hören und lesen uns!

Du hast schon ein Angelika Aliti Lesestoff-Abo? Dann kannst du über den Menüpunkt “Abo-Login” einsteigen und alle für dich verfügbaren Texte lesen!

- - - 2. August 2022 - - -

Ich wollte niemals mehr….

Hahahahaha! Ja, so fangen sie an die neuen Zeiten. Man beendet die alten Dinge und macht Platz für das Neue. Wobei ich erwähnen muss, dass ich offenbar die bin, die immer mit ihrem Lebensplan um die Ecke kommt, wenn die entsprechende Szene am Auslaufen ist. So war es in den alten Hippie- und Revoluzzertagen, den Atomgegnerkram in Gorleben, und letztlich der Frauenbewegung. Letztere drehte eigentlich nur noch ein paar Ehrenrunden mit Frauenzentren und Frauenbuchläden in jeder Stadt, mit Frauenverlagen und Frauenliteratur bevor sie sanft zu entschlafen drohte. Doch dann kamen praktisch zeitgleich „Die Wolfsfrau“ von Clarissa Estés in den USA und „die wilde Frau“ von mir in Deutschland in die Frauenwelt und die halb schon im Koma liegende Frauenbewegung erwachte zu neuem Leben. Das war in den Neunzigern des vergangenen Jahrhunderts. Wie alle wissen, hockte ich auf dem Schlangenberg in Österreichs wildem Süden und viele Hundert Frauen kamen zu meinen Seminaren auf den Schlangenberg. Zusammen mit den Vorträgen und Seminaren, die ich in den drei deutschsprachigen Ländern veranstaltete, kam da echt eine Menge Frauen zusammen, denen ich begegnete. Das war Kräfte zehrend, wie ihr euch sicherlich vorstellen könnt.

Eine erste Form von Rückzug entstand, als ich 2003 die Schönfärberinnen gründete. Nun war es eine überschaubare Anzahl von Frauen, mit denen ich über mehrere Jahre arbeitete und die dazu auf den Schlangenberg kamen. Nach den ersten zehn Jahren dieses Jahrhunderts mochte ich nicht mehr. Es war genug, fand ich. Ich mochte keine Bücher mehr schreiben, und ich mochte auch keine Seminare mehr geben. Zumal ich daneben auch noch eine ebenso Kräfte zehrende Zeit am Stadttheater in Fürth verbrachte mit meinem Magischen Salon.

Und so fanden in den Jahren in der Blauen Villa nur mehr sehr, sehr wenige Veranstaltungen statt.

Vor einem Jahr nun hat meine jüngste Tocher zusammen mit mir den Rohrberghof gekauft. Hier entsteht neben ihrer Ergotherapiepraxis unten im Dorf ein medizinisch-technisches Therapiezentrum für behinderte Jugendliche und junge Erwachsene.

Punkt könnte man jetzt sagen. Die alte Frau Aliti zieht sich langsam, aber sicher in ihr Privatleben zurück. Sogar der Lesestoff läuft bald aus! Andere machen jetzt. Und das ist gut so!

Ja, das stimmt. Ich wollte niemals mehr so viel um die Ohren haben wie in den früheren Zeiten.

Aber da ist ja jetzt nun dieses wunderbare Werkstatthaus, das wir aus dem ehemaligen Kuhstall machen. Riesengroß und behindertengerecht. So wunderbar hergerichtet für das medizinisch-technische Therapiezentrum. Aber man könnte es doch noch weitaus intensiver nutzen, so schön wie es ist – und noch wird…..

Ihr ahnt sicherlich schon, worauf es hinausläuft.

Ab Herbst gibt es – sofern uns Corona lässt – ein niegelnagelneues Seminarprogramm. Nur ein Seminar wird von mir bestritten. Ein weiteres kommt von Eva-Maria Gugg, die sich in den vergangenen zwanzig Jahren zu einer mehr als bemerkenswerten Künstlerin entwickelt hat und ein ganz besonderes Kunstseminar veranstalten wird, das die Kreativität in den Teilnehmerinnen erblühen und sprühen lässt. Und last but not least wird Carmen Volland, eine Schönfärberin der ersten Stunde, einen WenDo-Kurs anbieten. Ein Intensivtraining zur weiblichen Selbstverteidigung, das für alle geeignet ist, egal wie fit oder gewichtet man ist, und für alle Frauen dringend notwendig, denn die Zeiten verschlechtern sich für Frauen gerade dramatisch, sowohl digital wie auch in der wirklichen Welt.

Mein Seminar hat verbales Wen Do zum Thema, also ein Training, um digital und in der realen Welt der kranken Kommunikation den Irren und Hassern wirksam begegnen zu können (Basierend auf Schopenhauers Thesen „die Kunst Recht zu behalten“), in dem auch gelernt wird, wie und woran man Psychopathen, Soziopathen,  krankhafte Narzissten und Borderliner erkennt und wie und womit sie mit ihrem miesen Tun die Welt vor sich hertreiben. Dabei geht es ja wirklich um Leben und Tod.

Und noch etwas wird es geben: Ab April 2023 haben wir drei Wohnmobil-Stellplätze anzubieten. Für Frauen, die ein paar Tage Urlaub machen wollen oder auf dem Weg nach bzw. von Süden einen schönen Platz zum Übernachten brauchen. Neben Lebensfreude in wunderschöner landschaftlicher Umgebung stehen zwei behindertengerechte Badezimmer mit Dusche und WC zur Verfügung.

Außerdem bieten wir ab Sommer 2023 für Frauen Ferien mit Sinn an. Das heißt, man kann zwei bis vier Wochen bei uns gegen freie Kost in der Landwirtschaft und im medizinisch-technischen Therapiezentrum mithelfen. Wahrscheinlich sind bis dahin zu unseren 16 Schafen noch ein Esel und ein Pony dazugekommen (augenblicklich verhandeln wir noch mit der Besitzerin).  Zur Arbeit in der Landwirtschaft gehören: Tiere mitversorgen, bei der Heuernte helfen, flexible Zäune aufstellen, Gemüsefelder pflegen, Lavendel und Basilikum auf den Feldern pflanzen und pflegen, Hochbeete bauen, beim neuen Gewächshaus mithelfen. Im Therapiezentrum geht es darum, die Sozialbetreuer/innen zu unterstützen und mir bei der Küchenarbeit zu helfen (ich koche für die ganze Bagage!) Genügend Zeit für chillige Ferienunternehmungen bleibt natürlich trotzdem reichlich.

Ich freue mich auf regen Besuch!

Herzlich

Eure Angelika

- - - 1. August 2022 - - -

Sichere dein Revier

Es ist von existenzieller Bedeutung, den eigenen persönlichen Raum zu sichern. Ist schon nicht ganz einfach, diesen Raum zu bestimmen. Dein Haus? Deine Wohnung? Dein Zimmer? Dein Bett? Deine Bettseite? Es könnte also sein, dass du ihn dir zuerst einmal erobern musst, bevor du ihn sichern kannst. Nicht jede braucht

[Zum Weiterlesen: Abo-Login]


Dieser Text geht noch viel, viel weiter … Um ihn zu lesen, brauchst du einen Zugang zum “Angelika Aliti-Lesestoff-Abo”.

Warum?

Autorinnen wollen, nein müssen schreiben. Autorinnen müssen aber auch leben. Und mit einem Abonnement meiner Texte könnte es klappen.

Für nur 77 Euro im Jahr erhältst du täglich Texte aus den Bereichen Tiefgründiges und Erhellendes.

Also, gönne dir das Angelika Aliti Lesestoff-Abo! Wir hören und lesen uns!

Du hast schon ein Angelika Aliti Lesestoff-Abo? Dann kannst du über den Menüpunkt “Abo-Login” einsteigen und alle für dich verfügbaren Texte lesen!

- - - 30. Juli 2022 - - -

Sie sind da! Neues vom Zirkus Aliti

Ich bin restlos glücklich. Das Bangen und Hoffen wurde belohnt! Alle neun Schafe sind bei uns eingelangt. Die Lämmer konnten also bei ihren Müttern bleiben. Und den Herrn Vater, Widder Poldi,haben wir auch noch mitbekommen.

Sie sind ausgesprochen winzig! Nur halb so groß wie unsere

[Zum Weiterlesen: Abo-Login]


Dieser Text geht noch viel, viel weiter … Um ihn zu lesen, brauchst du einen Zugang zum “Angelika Aliti-Lesestoff-Abo”.

Warum?

Autorinnen wollen, nein müssen schreiben. Autorinnen müssen aber auch leben. Und mit einem Abonnement meiner Texte könnte es klappen.

Für nur 77 Euro im Jahr erhältst du täglich Texte aus den Bereichen Tiefgründiges und Erhellendes.

Also, gönne dir das Angelika Aliti Lesestoff-Abo! Wir hören und lesen uns!

Du hast schon ein Angelika Aliti Lesestoff-Abo? Dann kannst du über den Menüpunkt “Abo-Login” einsteigen und alle für dich verfügbaren Texte lesen!

- - - 29. Juli 2022 - - -

wilde Furien – heiliger Zorn

Liebe Leseerinnen des Lesestoff-Abo,

soeben habe ich eine neue Gruppe auf Signal eingerichtet, in der sich Frauen treffen, die sich gegen die Bestrebungen einiger Extrem-Aktivistinnen wehren wollen, die angeblich die Interessen von Transfrauen vertreten, in Wahrheit aber die Auslöschung der Frauen betreiben. Statt Frauen soll es nur noch Menschen mit Vagina geben, oder Männer und Nicht-Männer oder Menschen mit Reproduktionsfähigkeit. In Deutschland wird ein Gesetz auf den Weg gebracht, das jedem Mann, der sich zur Frau erklärt, ermöglicht eine Frau zu sein. Die Konsequenzen für Frauen sind gewaltig, wenn wir nur an Frauenhäuser und andere Schutzräume für Frauen denken. Schon 14jährige sollen jetzt problemlos und ohne weitere Prüfung der Umstände Testosteronbehandlungen bekommen können. Ihr habt ganz sicher den einen oder anderen Bericht darüber gelesen.

Wer das kritisiert, wird als transphob beschimpft und auch anderweitig verunglimpft. Das geht bis zu Morddrohungen.

Wenn du Lust hast, dann kannst du dort mittun. Melde dich einfach bei mir und erkläre mir in zwei, drei Sätzen, warum und wie du dabei sein willst.

e-mail: aliti@schlangenberg.at

Alles Liebe

eure Angelika

- - - 28. Juli 2022 - - -

Neues vom Zirkus Aliti

Die Familie wird größer!

Lang haben wir drauf gewartet, dass sich irgendwann ein paar Schafe zeigen, die ein neues und lebenslanges Zuhause brauchen. Es gab immer wieder auf Facebook Hilferufe, die sich als heiße Luft herausstellten und einen Vollidioten, der aus dem

[Zum Weiterlesen: Abo-Login]


Dieser Text geht noch viel, viel weiter … Um ihn zu lesen, brauchst du einen Zugang zum “Angelika Aliti-Lesestoff-Abo”.

Warum?

Autorinnen wollen, nein müssen schreiben. Autorinnen müssen aber auch leben. Und mit einem Abonnement meiner Texte könnte es klappen.

Für nur 77 Euro im Jahr erhältst du täglich Texte aus den Bereichen Tiefgründiges und Erhellendes.

Also, gönne dir das Angelika Aliti Lesestoff-Abo! Wir hören und lesen uns!

Du hast schon ein Angelika Aliti Lesestoff-Abo? Dann kannst du über den Menüpunkt “Abo-Login” einsteigen und alle für dich verfügbaren Texte lesen!

- - - 27. Juli 2022 - - -

Die Auslöschung der Frau

Liebe Leserinnen, manche von euch stehen dem folgenden Thema fern, anderen geht es mehr als nahe. Es geht um den – ich nenne es mal – Genderwahn, der von einer kleinen, aber entfesselten Gruppe von Aktivistinnen am Kochen gehalten wird. Ihr erinnert euch – J.K. Rowling, die Autorin der Harry Potter-Bücher, hatte sich vor

[Zum Weiterlesen: Abo-Login]


Dieser Text geht noch viel, viel weiter … Um ihn zu lesen, brauchst du einen Zugang zum “Angelika Aliti-Lesestoff-Abo”.

Warum?

Autorinnen wollen, nein müssen schreiben. Autorinnen müssen aber auch leben. Und mit einem Abonnement meiner Texte könnte es klappen.

Für nur 77 Euro im Jahr erhältst du täglich Texte aus den Bereichen Tiefgründiges und Erhellendes.

Also, gönne dir das Angelika Aliti Lesestoff-Abo! Wir hören und lesen uns!

Du hast schon ein Angelika Aliti Lesestoff-Abo? Dann kannst du über den Menüpunkt “Abo-Login” einsteigen und alle für dich verfügbaren Texte lesen!

- - - 26. Juli 2022 - - -

Ausmisten

Im vergangenen Jahr habe ich so viel in meinem Leben ausgemistet wie schon sehr, sehr lang nicht mehr. Ich blickte auf endlose Sperrmüll- und Altpapiercontainer, ein ziemlich brachialer Anblick war es. Zeit zum Ausmisten. Da war ordentlich was zusammengekommen in den vergangenen 10 Jahren. Und nicht nur in meinem eigenen Leben. Am neuen Lebensplatz angekommen, mussten wir auch noch das zu Ende gelebte Leben derer ausmisten, die vor uns hier gelebt hatten. Das war wahrlich nicht so einfach. Man kommt dadurch fremden Menschen auf eine Art und Weise nahe, die ich nur schwer ertrage.

Auch Verbindungen zu manchen Menschen habe ich gekappt.

Im Zusammenhang mit Menschen sollte man eigentlich solche Begriffe nicht

[Zum Weiterlesen: Abo-Login]


Dieser Text geht noch viel, viel weiter … Um ihn zu lesen, brauchst du einen Zugang zum “Angelika Aliti-Lesestoff-Abo”.

Warum?

Autorinnen wollen, nein müssen schreiben. Autorinnen müssen aber auch leben. Und mit einem Abonnement meiner Texte könnte es klappen.

Für nur 77 Euro im Jahr erhältst du täglich Texte aus den Bereichen Tiefgründiges und Erhellendes.

Also, gönne dir das Angelika Aliti Lesestoff-Abo! Wir hören und lesen uns!

Du hast schon ein Angelika Aliti Lesestoff-Abo? Dann kannst du über den Menüpunkt “Abo-Login” einsteigen und alle für dich verfügbaren Texte lesen!

- - - 25. Juli 2022 - - -

Deutschland, dein krankes Herz, Österreich, dein krankes Herz

Diesen Text schrieb ich 2006 für meinen Magischen Salon am Stadttheater Fürth. Damals schrieb ich ihn nur unter der einen Überschrift, also an Deutschland gerichtet. Heute will ich beide Länder ansprechen, die neben Griechenland meine Heimatländer sind. Als ich heute Nacht nach dem Gewitter wachlag und nicht wieder einschlafen konnte, fiel er mir wieder ein. Er ist natürlich nur für die gedacht, die selbst wahrnehmen, dass das kollektive Herz beider Länder schwer krank ist. Andere werden nichts damit anfangen können, und das ist ja auch in Ordnung so.

Die aber, die es fühlen, wissen, erkennen, werden etwas damit anfangen können.

Hier nun der Text:

„Wenn das Herz sich nicht öffnen darf, leidet es, denn verschlossen zu sein ist gegen seine Natur. Es verliert an Kraft und siecht dahin. „ (Safi Nidiaye)

Deutschland/Österreich, du hast ein krankes Herz, und wenn wir es nicht heilen, siechen wir alle dahin. Krank wird das Herz nicht davon, dass es sich öffnet, auch nicht davon, dass es verletzt wird, auch nicht davon, dass es blutet für andere. Krank wird nur ein Herz, das über lange Zeit verschlossen bleibt.

Du hast vor langer Zeit in einer blinden Raserei namenloses Leid über die Menschheit gebracht. Hast dann vergessen wollen. Hast das Brennen der Scham gespürt. Hast versucht zu verleugnen. Hast nicht wahrhaben wollen. Hast wiedergutmachen wollen. Hast es von da an immer richtig machen wollen. Bist vorbildlich geworden. Streng demokratisch. Kannst dich sehen lassen. Bist geachtet. Wieder eingegliedert. Bewundert auch. Aber nicht geliebt.

Du stehst außerhalb der Liebe. Hast dich selbst außerhalb der Liebe gestellt, als hättest du kein Recht mehr darauf. Hast dein Herz verschlossen. Keine Liebe dringt hinein. Keine Liebe kommt heraus.

Ein Herz, das lange verschlossen war, ist ein krankes Herz.

Deine Menschen arbeiten, leben. Sie hegen und pflegen dich, tragen ihr Teil bei. Sie benutzen dich. Beschimpfen dich. Schämen sich deiner. Sie lieben dich nicht. Dort, wo ihre Liebe für dich, Deutschland und für dich, Österreich sein sollte, ist ein großes, schwarzes Loch, aus dem immer wieder, immer noch stramme Kerle, harte Mädchen kriechen, brüllend Deutschland, Deutschland über alles. Zickezacke. In Österreich brüllen sie nicht, nein du Österreich bringst die Duckmäuser hervor, aus deren Mündern Gift rinnt, sobald sie merken, dass sie dafür nicht gestraft werden. Sie gedeihen überall da, wo Liebe keinen Raum hat.

Wenn wir dein krankes Herz nicht heilen, siechen wir alle dahin.

Achtsam wollen wir sein, wenn wir es heilen. Langsam und ohne Hast. Das Herz eines Landes ist die Summe der Herzen aller seiner Menschen. So wie die Dinge zurzeit in beiden Ländern stehen, ist es nicht gut um das kollektive Herz bestellt.

- - - 24. Juli 2022 - - -

Dürre Zeiten

Das Leben braucht Struktur und Rhythmus. Der Fluss besteht aus seinem Bett und dem Wasser, das fließt. Wenn du etwas über das Leben lernen willst, musst du zuallererst eine Entscheidung treffen. Nämlich willst du dich mit

[Zum Weiterlesen: Abo-Login]


Dieser Text geht noch viel, viel weiter … Um ihn zu lesen, brauchst du einen Zugang zum “Angelika Aliti-Lesestoff-Abo”.

Warum?

Autorinnen wollen, nein müssen schreiben. Autorinnen müssen aber auch leben. Und mit einem Abonnement meiner Texte könnte es klappen.

Für nur 77 Euro im Jahr erhältst du täglich Texte aus den Bereichen Tiefgründiges und Erhellendes.

Also, gönne dir das Angelika Aliti Lesestoff-Abo! Wir hören und lesen uns!

Du hast schon ein Angelika Aliti Lesestoff-Abo? Dann kannst du über den Menüpunkt “Abo-Login” einsteigen und alle für dich verfügbaren Texte lesen!

- - - 23. Juli 2022 - - -

Annehmen was ist

Das ist das Schwerste: anzunehmen, was ist. Anstatt zu hoffen, zu warten, zu wünschen, dass die Welt oder doch zumindest jemand dich so nimmt wie du bist, solltest du es mal selbst versuchen. Nimm dich so wie

[Zum Weiterlesen: Abo-Login]


Dieser Text geht noch viel, viel weiter … Um ihn zu lesen, brauchst du einen Zugang zum “Angelika Aliti-Lesestoff-Abo”.

Warum?

Autorinnen wollen, nein müssen schreiben. Autorinnen müssen aber auch leben. Und mit einem Abonnement meiner Texte könnte es klappen.

Für nur 77 Euro im Jahr erhältst du täglich Texte aus den Bereichen Tiefgründiges und Erhellendes.

Also, gönne dir das Angelika Aliti Lesestoff-Abo! Wir hören und lesen uns!

Du hast schon ein Angelika Aliti Lesestoff-Abo? Dann kannst du über den Menüpunkt “Abo-Login” einsteigen und alle für dich verfügbaren Texte lesen!

- - - 20. Juli 2022 - - -

Die große Freiheit

Das Lackab-Thema ist noch nicht durch. Wir müssen noch über Freiheit sprechen, wenn sie für die Lackab-Jahre von mir versprochen wird. Ab einem gewissen Alter bekommst du sehr viel davon. Genauer gesagt, mehr als du verkraften kannst.

Um es gleich von Anfang an zu sagen: Du bist ganz ausdrücklich so sozialisiert worden, dass du

[Zum Weiterlesen: Abo-Login]


Dieser Text geht noch viel, viel weiter … Um ihn zu lesen, brauchst du einen Zugang zum “Angelika Aliti-Lesestoff-Abo”.

Warum?

Autorinnen wollen, nein müssen schreiben. Autorinnen müssen aber auch leben. Und mit einem Abonnement meiner Texte könnte es klappen.

Für nur 77 Euro im Jahr erhältst du täglich Texte aus den Bereichen Tiefgründiges und Erhellendes.

Also, gönne dir das Angelika Aliti Lesestoff-Abo! Wir hören und lesen uns!

Du hast schon ein Angelika Aliti Lesestoff-Abo? Dann kannst du über den Menüpunkt “Abo-Login” einsteigen und alle für dich verfügbaren Texte lesen!